Deutsch

Home

Auto

Unser Kater

Modellbau

Veggie

Urlaub

Paprika-Mangold-Pfanne
Zutaten für 4 Personen:

  • 1 große Zwiebel
  • 40 g Butter
  • 500 g Paprika gemischt
  • 750g-1000g Mangold
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuß
  • 200 g saure Sahne
  • 4-8 EL Sonnenblumenkerne
  1. Die Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden und in der zerlassenen Butter glasig dünsten.
  2. Die Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden und zur Zwiebelmasse geben.. Das Ganze mit etwas Wasser ablöschen und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten.
  3. Den Mangold in Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen.
  4. Mit in die Pfanne geben, wenige Minuten mitgaren, dass er noch bissfest ist.
  5. Die Sonneblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zugeben.
  6. Mit den Gewürzen abschmecken und mit der sauren Sahne abrunden.

Gemüsepfanne mit Hirse
Zutaten für 4 Personen:

  • Liter Gemüsebrühe
  • 100 g Hirse
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Paprikaschoten (rot und gelb)
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 3 EL Öl
  • 1/8 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian, Oregano
  • Kräuter der Provence
  • 2 Fleischtomaten
  • 100 g Gouda-Käse, gerieben
  • 1 Eigelb
  • 4 EL Joghurt (1,5%)
  1. Gemüsebrühe zum Kochen bringe. Hirse zugeben, ca. 25 Min. bei geringer Wärmezufuhr kochen.
  2. Gemüsezwiebel und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten, Zucchini und Aubergine waschen, putzen und kleinschneiden.
  3. In einer feuerfesten Form Öl heiß werden lassen und das Gemüse darin anbraten. Gemüsebrühe zugeben und zum Kochen bringen.
  4. Fleischtomaten kreuzweise einschneiden, kurz überbrühen, häuten, in Würfel schneiden und unter die Gemüsemischung geben. Mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Käse mit dem Eigelb und dem Joghurt unter die abgekühlte Hirse rühren. Auf dem Gemüse verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200C ca. 30 Min. backen.

Überbackene Eier auf Rahmspinat
Zutaten für 4 Personen:

  • 5-6 Eier
  • 600 g tiefgefrorener Rahmspinat
  • 1 große Zwiebel
  • 2 mittelgroße Tomaten
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuß
  • 125 g geriebener Käse
  • 150 g Joghurt
  1. Eier wachsweich kochen. Kalt abschrecken, schälen und halbieren.
  2. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Tomaten putzen, waschen und klein schneiden.
  3. Butter in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel darin unter Rühren anbraten und herausnehmen. Tomaten im Bratfett andünsten.
  4. Spinat mit etwas Wasser bei mittlerer Hitze auftauen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  5. Spinat in eine flache Auflaufform füllen. Eilhälften, Zwiebel und Tomaten darauf verteilen. Käse und Joghurt verrühren und darübergeben.
  6. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ca. 15-20 Minuten überbacken.

Dazu paßt frisches Bauernbrot.


Pfannkuchen
Zutaten für 1 Person:

  • 1 Ei
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Tasse Mehl
  • etwas Salz
  • Butter für die Pfanne
  1. In einer Schüssel Ei und Milch verrühren. Mehl dazugeben und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Eine beschichtete Pfanne mit Butter einfetten und erhitzen. Teig hineingießen und bei mittlerer Hitze goldbraun backen.

Füllung:

  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • Olivenöl
  • Spaghetti-Soßen-Gewürz von Hermann Gewürze (Art. 4340)
  • Käse
  1. Zwiebel schälen und würfeln. Tomaten würfeln.
  2. Öl erhitzen und Zwiebel goldbraun anbraten. Tomaten zufügen und Mus einkochen lassen.
  3. Mit Spaghetti-Gewürz würzen.
  4. Käse auf Pfannkuchen in Pfanne zerlaufen lassen. Auf Teller anrichten.
  5. Tomatenmus auf Pfannkuchen geben und zuklappen.

Zucchini-Champignon-Ragout
Zutaten für 4 Personen:

  • 4 mittelgroße Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Champignons
  • 8 Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • Glas Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 100 g Schmand
  • Pfeffer
  • Kräuter Provenzale
  • Fondor
  1. Die Zucchini waschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.
  2. Die Champignons putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen, den grünen Stielansatz entfernen und die Tomaten in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und die Knoblauchzehen darin glasig dünsten, die Zucchini dazugeben und kurz mitschwitzen. Zum Schlu0 die Champignons und die Tomaten dazugeben.
  4. Den Weißwein und den Schmand zum Gemüse geben. Mit Fondohr, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
  5. Das Gemüse bei kleiner Hitze 5 Min. bissfest kochen. Nochmals abschmecken.

Gefüllte Zucchini
Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Zucchini (a ca.150 g)
  • Kräutersalz
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4-6 Champignons
  • 3 EL Olivenöl
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 Ei
  • Pfeffer
  • 3 EL Parmesan
  1. Die Zucchini putzen, waschen, längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herauslösen. Innen salzen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, schräg in feine ringe teilen. Tomaten waschen, putzen und fein würfeln. Knoblauch abziehen. Fein würfeln. Champignons putzen, kleinschneiden. Alle Zutaten mit 1 EL Olivenöl mischen.
  2. Frischkäse mit dem Ei cremig rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die vorbereiteten Zutaten mit 2 El Parmesan unter die Frischkäsecreme rühren.
  3. Ofen auf 200 vorheizen. Eine große Gratin-Form mit dem restlichen Olivenöl ausstreichen. Die Zucchinihälften in die gefettete Form setzen.
  4. Mit übrigem Parmesan bestreuen, im Ofen bei 200 auf der mittleren Schiene ca. 14 Min. überbacken, bis die Oberfläche zart gebräunt ist. Nicht zu lange überbacken, sonst wird die Füllung trocken. Die gefüllten Zucchini sofort servieren.

Gemüse-Sülze
Für 4 Personen:

  • 300 g Kaisergemüse (Brokkoli, Blumenkohl, Möhren)
  • l Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Agar-Agar(pflanzliche Gelatine)
  • 1 EL Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sambal Oelek
  1. Gemüse auftauen und in ein wenig Wasser gar dünsten, abtropfen lassen.
  2. Wasser mit Essig zum Kochen bringen, Gemüsebrühe zufügen. Agar-Agar einrühren, 1 Minute kochen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  3. In eine kleine Kastenform etwas von der Gemüsebrühe als "Spiegel" einfüllen und im Kühlschrank erstarren lassen.
  4. Gemüse einlegen und wieder Gemüsebrühe auffüllen, ebenfalls im Kühlschrank erstarren lassen.
  5. Dieses Vorgang so lange wiederholen, bis das Gemüse und die Brühe verbraucht sind.
  6. Mindestens 4 Stunden fest werden lassen. Dann in heißes Wasser tauchen und auf großen Teller stürzen. Mit Tomatensoße oder einer hellen Soße servieren.

Gratinierte Hackbällchen
Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Paket Tivall vegetarische Klösschen (ca. 450 g)
  • 500 g passierte Tomaten
  • 200 ml Sahne
  • 125 g Mozzarella
  • Spaghetti Gewürz (Art. Nr.4340 Hermann-Gewuerze)
  • Gemüsebrühe (Instant)
  1. Tomatenpüree in einem Topf erhitzen. Sahne zufügen und aufkochen lassen. Mit Spaghetti-Gewürz und Gemüsebrühe abschmecken.
  2. Die Klösschen in eine Auflaufform geben. Soße darübergießen.
  3. Mozzarella in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175C ca. 20 Minuten backen. Dazu schmecken Nudeln oder Reis.

Spinat-Nocken
Zutaten für 4 Personen:

  • 450 g Tiefkühl-Blattspinat
  • 250 g Ricotta
  • 150 g gemahlnes Weizenmehl (alternativ: altbackenes Brötchen, eingeweicht und gut ausgedrückt)
  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 6 Eigelbe
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer, 2 Knoblauchzehen
  • 1/8 l Sahne
  • 80 g Parmesan zum Bestreuen
  • Butter
  1. Tiefkühl-Spinat auftauen lassen, gut abtropfen lassen und ausdrücken (evtl. in die Salatschleuder geben) und fein hacken.
  2. Ricotta mit Spinat, Mehl. Parmesan und Gewürzen verkneten. Knoblauch dazupressen. Eigelbe nach und nach unterarbeiten und die Masse abgedeckt 10 Min. Stehen lassen, damit sich Mehl und Flüssigkeit verbinden. Inzwischen Parmesan reiben.
  3. Von der Masse mit einem Eisportionierer Kugeln abstechen. Nocken in eine gefettete Auflaufform setzten. 1/8 l Sahne mit 80 g frisch geriebenem Parmesan verschlagen, über die Kugeln gießen, mit Butterflöckchen belegen und dann bei 150 C goldbraun im Ofen überbacken.

Auberginenröllchen mit Mozzarellafüllung
Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Knoblauchzehen, zerstoßen
  • Olivenöl
  • 800 g Eiertomaten (im Winter Dosentomaten)
  • Salz
  • Bund Basilikum
  • 4 längliche Auberginen
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • Oreganoblätter
  1. Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Die gewürfelten Tomaten in das Öl geben und auf kleiner Flamme 15 Minuten schmoren lassen (bei Dosentomaten eher weniger). Die zerrupften Basilikumblätter unterheben. Die Sauce vom Herd nehmen und beiseite stellen.
  2. Die Auberginen waschen und längs in dünne Scheiben schneiden. Salzen und durchziehen lassen. Anschließend abspülen und abtupfen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin anbraten. Herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  4. Backofen auf 180 C vorheizen. Mozzarella schneiden und auf den Auberginenscheiben verteilen. Ein paar Oreganoblättchen darauf verteilen, dann aufwickeln und mit Zahnstochern feststecken.
  5. Die Hälfte der Tomatensauce in eine Auflaufform gießen. Die Auberginenröllchen nebeneinander auf die Sauce legen, die restliche Tomatensauce darüber verteilen. Im heißen Ofen 30 Minuten überbacken.

Spinat-Schafskäse-Taschen
Zutaten für 4 Personen:

Quarkblätterteig:

  • 250 g feines Weizenvollkornmehl
  • 200 g gekühlte Butter
  • 250 g Quark
  • TL Salz

Füllung:

  • 400 g Blattspinat (TK oder frisch) alternativ: Mangold
  • 200 g Schafskäse (Feta)
  • 2 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 8-10 Salbeiblätter

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  1. In einer großen Schüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes das Weizenvollkornmehl, die klein geschnittene Butter, den Quark und das Salz verkneten.
  2. Dann den Teig 2 bis 3 einfache Touren geben: dazu den Teig zu einem Band ausrollen, von beiden Seiten zur Mitte hin einschlagen, dann zusammenklappen und wieder auswellen. Zwischen jeder Tour immer wieder kühl stellen.
  3. Inzwischen den Spinat waschen und putzen, frischen Spinat ca. 3 Min. blanchieren, Tiefkühlspinat auftauen lassen, gut ausdrücken. Grob hacken.
  4. Den Schafskäse zerbröseln. Den Rosmarin und den Salbei waschen, trocknen und die Blätter bzw. Nadeln fein hacken.
  5. Den Spinat mit Schafskäse und Kräutern mischen, den Knoblauch schälen und dazupressen. Die Gemüsemischung mit Pfeffer (und falls nötig! Mit Salz) abschmecken.
  6. Den Backoffen auf 225 C vorheizen. Den Teig dünn ausrollen, mit einem Küchenrädchen in Quadrate von ca. 10 x 10 cm schneiden. Auf diese Quadrate etwas Spinatfüllung geben und den Teig einschlagen bzw. überklappen.
  7. Das Eigelb und die Milch verquirlen und die Teilchen damit bestreichen. Die Teigtaschen auf ein Backblech setzen. In 10 bis 25 Min. goldgelb backen.

TIP: wem die Quadrate zuviel Arbeit sind kann dieses Gericht auch hervorragend auf einem Backblech zubereiten: Teig ausrollen und auf das Backblech legen, Spinat darauf verteilen, restlichen Teig ausrollen und den Spinat bedecken.


Gemüserouladen mit
Bulgur-Petersilien-Füllung

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Blätter Weißkohl oder Chinakohl
  • l-1/2 l Gemüsebrühe
  • 4 EL Sahne

Füllung:

  • 80 g Bulgur
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Petersilienwurzeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuß
  • 8 dünne Scheiben Butterkäse
  1. Falls nötig, die äußeren welken Blätter entfernen, dann die folgenden Blätter vorsichtig ablösen.
  2. Damit die Blätter formbar werden kurz - je nach Festigkeit - blanchieren.
  3. Die Blätter in Eiswasser abschrecken, damit sie die Farbe behalten. Anschließend auf einem Tuch ausgebreitet trocknen lassen. Die mittlere Rippe flach schneiden.
  4. Bulgur in der Gemüsebrühe aufkochen. Bei schwacher Hitze in ca. 15 Min.. ausquellen lassen.
  5. Petersilienwurzeln in Salzwasser in ca. 15 Min. weich kochen. Schälen und im Mixer pürieren.
  6. Mit feingehackter Petersilie, Ei und gequollenem Bulgur verrühren und herzhaft würzen.
  7. Die Blätter erst mit Käsescheiben, dann mit der Füllung belegen und von der Schmalseite her aufrollen. Evtl. mit Küchengarn zusammenbinden. Im heißem Fett rundherum unter Wenden anbraten und mit Gemüsebrühe und Sahne aufgießen. Danach ca. 20-30 Min. garen.

Tip: Sollte noch Füllung übrig bleiben, können noch Bratlinge a la Karin gebraten werden.


Zucchini Schiffchen
Für 1 Person:

  • 1 Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 125 g Tofu
  • 1 EL Milch
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • 2 TL Kräuterlinge zum Streuen "Italienische Kräuter"
  1. Zwiebel schälen, in Würfel schneiden. Tomate waschen, entkernen und würfeln.
  2. Tofu waschen, abtropfen lassen, in Würfel schneiden.
  3. Tofu, Milch, Zwiebel und Tomate mit dem Pürierstab mixen. Mit Pfeffer und ital. Kräutern abschmecken.
  4. Zucchini längs halbieren, Kerne mit einem Löffel herausnehmen. Zucchinihälften ca. 5 Min. kochen. Abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Die Zucchinihälften mit der Tofu-Mischung füllen, in eine feuerfeste Form geben um im vorgeheizten Backofen bei 125C ca. 20 Minuten backen.
  6. Schnittlauch-Püree dazu servieren.

Schnittlauch-Püree
Für 1 Person:

  • 4 gegarte Kartoffeln
  • 60 ml warme Milch
  • 1 EL Frischkäse 16% Fett mit Schnittlauch
  • Schnittlauch zur Dekoration
  1. Die gegarten Kartoffeln stampfen und die Milch einrühren.
  2. Den Frischkäse unterheben.
  3. Mit Schnittlauch garnieren.

Bunter Gemüsekuchen
Tarteform 24 cm

Quark-Öl-Teig:

  • 125 g Magerquark
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Belag:

  • Je 150 g von 4-5 verschiedenen Gemüsesorten je nach Jahreszeit (z.B. Brokkoli, Zucchini, Möhren, Paprika., Lauch)
  • l Sahne
  • 3 Eier
  • 2 EL gehackte Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Quark, Öl, Milch. Ei und Salz verrühren und nach und nach das Mehl und das Backpulver darunterrühren.
  2. Den Teig kurz durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig im Durchmesser von ca. 28 cm ausrollen. Den Boden und Rand einer gefetteten Tarteform mit 24 cm Durchmesser damit auskleiden.
  3. Jede Gemüsesorte putzen, kleinschneiden und in Butter andünsten. Abwechselnd kreisförmig auf den Teig anordnen.
  4. Sahne, Eier, Kräuter, Salz und Pfeffer mixen und auf das Gemüse gießen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200C ca. 25-30 Min. backen.

Tip: In einer Metallform wird der Boden knuspriger und weicht nicht so leicht durch wie in einer Porzellanform.


Überbackener Tofu
Für 4 Personen:

  • 500 g grüne Paprikaschoten
  • 250 g Tomaten
  • 500 g Tofu
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zweige frischer Thymian
  • Salz
  • 250 g Sahne
  • 100 g frisch geriebener mittelalter Goudakäse
  • Muskatnuß
  • Cayennepfeffer
  • 2 EL Butter
  1. Tomaten häuten und in Scheiben schneiden. Den abgetropften Tofu in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Knoblauch schälen und hacken. Thymian waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen.
  3. Paprikaschoten vierteln und von den Rippen und den Kernen befreien. Paprika, Tomaten und Tofu schuppenförmig in eine ofenfeste Form schichten, salzen und mit Knoblauch und Thymian bestreuen.
  4. Sahne und Käse mischen, mit Muskat und Cayennepfeffer würzen und darüber gießen. Die Butter in Flöckchen darauf verteilen.
  5. Den Tofu auf dem Rost im vorgeheizten Backofen bei 200 ca. 30 Min. überbacken, bis er gebräunt ist.

Strudel mit Spinat-Schafskäse-Füllung
Für ca. 10 Personen:

Strudelteig:

  • 250 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • 1 Ei
  • 3 EL Öl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 100 ml lauwarmes Wasser

Füllung:

  • 400 g Tiefkühl-Blattspinat
  • 1 Ei
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Becher saure Sahne
  • 120-150 g zerbröseltes herzhaftes Knäckebrot
  • 200 g Schafskäse (Feta)
  • gehackte Petersilie
  • Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuß
  1. Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken, Salz hineinstreuen, Öl und Ei dazugeben, ebenfalls das Wasser. Alles sehr gut zu einem Teig verkneten. Den Teig auf der Arbeitsfläche schlagen bis er glatt und elastisch ist. Zu einer Kugel formen, mit Öl bepinseln und ca. 60 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit den Spinat auftauen lassen, die Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Mit dem Ei unter die Spinatmasse geben. Würzen.
  3. Den Teig auf ein bemehltes großes Küchentuch legen und so groß wie möglich ausrollen. Nun von der Mitte her über beide Handrücken so weit wie möglich dehnen und ziehen, bis er gleichmäßig hauchdünn ist. Er darf keine Löcher haben.
  4. Den Teig nun mit saurer Sahne bestreichen, die Brösel aufstreuen und die Spinatmasse aufstreichen. Zum Schluss kleingewürfelten Schafskäse und gehackte Pinienkerne aufstreuen. Den Teig mit Hilfe des Küchentuches aufrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  5. Im vorgeheizten Backofen ca. 35-40 Min. auf mittlerer Schiene bei 180C backen.

Kräuterpfannkuchen mit Paprikafüllung
Für 3 Personen:

  • 100 ml Milch
  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 50 g Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • Thymian
  • Ca. 6 EL Öl
  • 2 rote Paprikaschoten (ca. 400 g)
  • 100 g Schafskäse
  • Petersilie
  1. Milch, 300 ml Wasser und Salz in eine Schüssel geben. Mehl darüber sieben und mit einem Schneebesen untermischen. Eier, zerlassene lauwarme Butter und fein gehackte Kräuter kräftig unterrühren. Den Teig ca. 20-30 Min. ruhen lassen.
  2. Eine kleine Pfanne von 15 cm Durchmesser erhitzen. 1 TL Öl und eine Schöpfkelle Teig in der Pfanne verteilen und zugedeckt bei mittlerer bis kleiner Hitze backen, bis der Pfannkuchen an der Oberseite fest und an den Rändern leicht gebräunt ist. Wenden und in der offenen Pfanne fertig backen. Restliche Eierkuchen ebenso backen, dabei das Öl bis auf 1 EL verwenden. Eierkuchen im Backofen warm halten.
  3. Paprikaschoten putzen, würfeln und bei mittlerer Hitze unter ständigem Wenden im restlichen Öl ca. 3 Min. dünsten. Schafskäse zerbröckeln und mit gehackter Petersilie vermischen. Pfannkuchen jeweils mit etwas Paprikagemüse und Schafskäse füllen.

Möhrenflan mit Zucchini-Perlen
Für 4 Personen:

  • 300 g Möhren
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 4-5 EL Gemüsebrühe
  • 3 Eier
  • 1/8 l geschlagene Sahne
  • 2 Zucchini
  • 50 g Butter
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • Cayennepfeffer
  1. Möhren schälen, klein schneiden, in Butter andünsten, würzen und mit der brühe weich kochen.
  2. Mit den Eiern im Mixer pürieren, durch ein Sieb streichen und die Sahne unterziehen.
  3. In vier gefettete Förmchen füllen und im heißen Wasserbad im vorgeheizten Backofen bei 150 25-30 Min. garen.
  4. Zucchini mit einem Kugelausstecher zu Perlen formen und in 20 g Butter anbraten, würzen, und mit restlicher Butter verfeinern.
  5. Vor dem Stürzen kurz ruhen lassen.

Bratlinge mit Sahnesauce
Für 4 Personen:

  • 800 g Gemüse nach Wahl (z.B. Zucchini, Möhren, Paprika)
  • 20 g Butter
  • 2 EL Zwiebelwürfel
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 2 Eier
  • 60-80 g Paniermehl
  • 1 EL gehackte Kräuter
  • 80 g frisch geriebener Käse
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paniermehl zum Panieren
  • Öl zum Braten
  1. Zwiebel und Knoblauch in Butter dünsten. Gemüse grob raspeln und zu den Zwiebeln geben. Mitdünsten und abkühlen lassen.
  2. Sobald die Mischung abgekühlt ist, die Eier und Paniermehl unterrühren bis ein formbarer Teig entsteht. Käse hinzufügen, würzen und zu kleinen Plätzchen formen.
  3. Panieren und im heißen Fett goldbraun braten.

Sahnesauce mit Bärlauch

  • 1/8 l trockenen Weißwein
  • 1 EL Zwiebelwürfel
  • l Sahne
  • 2-3 EL gehackten Bärlauch
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Weißwein mit Zwiebelwürfel um die Hälfte einkochen lassen. Durch ein Sieb gießen. Sahne dazugießen und kochen lassen bis die Sauce sämig ist.
  2. Bärlauch untermischen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Quinoa-Pfanne
Für 2 Personen:

  • 1 Tassen (150 g) Quinoa
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 1 Zucchini
  • Parmesan zum Bestreuen
  • Olivenöl
  • Aceto Balsamico Essig
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  1. Den Quinoa mit 2 -facher Menge Wasser auffüllen und ca. 30 Min. im Topf köcheln lassen.
  2. Unterdessen die Zwiebeln schälen und klein hacken und in dem Öl glasig dünsten.
  3. Die Tomaten waschen und klein schneiden und zufügen. Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden und auch in die Pfanne geben.
  4. Wenn der Quinoa gar ist zu der Zucchini-Mischung geben und kurz anbraten. Mit Essig, Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Mit Parmesan bestreuen.

Ratatouille
Für 2 Personen:

  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • je 1 rote und 1 grüne Paprika (oder 2 rote Paprika)
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL gehackten Thymian
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Gemüse putzen und würfeln.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika in heißem Olivenöl scharf anbraten, danach Zucchini- und Auberginenwürfel hinzugeben.
  3. Gehackten Thymian und Tomatenmark hinzugeben und mit Tomatensaft ablöschen.
  4. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen ca. 2 Min. durchkochen.
  5. Mit Reis oder Brot servieren.

Lauch überbacken
Für 4 Personen:

  • 1 kg Lauch (Porree)
  • 3 TL Gemüsebrühe
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 1 Dose Tomaten (850 g)
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 TL Kräuterlinge zum Streuen ital. Kräuter
  • 100 g fettreduzierter Käse in Scheiben
  1. Lauch putzen, waschen und in lange Stücke schneiden. Ca. 1 l Wasser aufkochen lassen und Brühe hineinrühren. Lauch zufügen und zugedeckt 15-20 Min. dünsten. Abtropfen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen und hacken. Öl erhitzen und Zwiebel andüsten. Tomaten mit Saft zufügen. Kräuterlinge zufügen. Ca. 5 Min. kochen.
  3. Soße in eine Form geben, den Lauch darauf geben und auch ein bisschen Sauce auf dem Lauch verteilen. Darauf den Käse legen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200C 5-10 Min. überbacken.

Fladenbrot-Pizza
Für 2 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 kleine Dose Tomaten
  • Tomatenmark
  • 1 großes Fladenbrot oder
  • mehrere kleine Fladenbrote ( sogenannte Fladenbrötchen gibt es beim türkischen Bäcker)
  • Gemüse nach Wahl z.B. Champignons, Brokkoli, Artischocken, Paprika
  • 100 g geriebener Käse
  • Oregano
  1. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden, in Olivenöl anbraten. Tomaten und Tomatenmark zufügen und zu einer dicken Soße einkochen lassen.
  2. Fladenbrote quer durchschneiden, beide Hälften mit der Tomatensoße bestreichen.
  3. Die Hälften nach Wahl mit Gemüse belegen. (Champignons aus der Dose abtropfen lassen oder frische Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Gefrorener Brokkoli auftauen und kurz in der Mikrowelle gar dünsten. Artischocken aus der Dose abtropfen lassen. Paprika waschen, putzen, klein schneiden.)
  4. Geriebenen Käse darauf verteilen
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180C-200C ca. 15-20 Min. backen.
  6. Mit Oregano bestreuen.

TIP: Besonders gut vorzubereiten und wenn man Gäste hat, kann sich jeder sein Fladenbrot selbst belegen nach seinen Wünschen ( also auch wenn Nicht-Vegetarier zu Besuch kommen).


Peperonata
Für 2 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 4 rote Paprika (ca. 500 g)
  • 2 Tomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Ajvar (Paprikapaste)
  • 1 EL gefrorene Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Paprika und die Tomaten waschen, putzen und würfeln.
  2. Öl erhitzen. Zwiebel und Tomatenmark darin anschwitzen. Paprika zufügen und andünsten. Die Hitze reduzieren, die Tomaten zufügen und zugedeckt ca. 20 Min. köcheln lassen.
  3. Ajvar und Petersilie zum Schluss zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, nochmals kurz ziehen lassen und mit Reis oder Gnocchi servieren.

Gefüllte Aubergine
Für 2 Personen:

  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 1 Tomate
  • 2-3 Champignons
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL ital. Kräuter zum Streuen
  • 1 Ecke Schmelzkäse light, Paprika
  1. Aubergine waschen, längs halbieren und aushöhlen, dann ca. 5 Min. in Wasser kochen, abtropfen lassen und in eine Auflaufform legen.
  2. Zwiebel schälen und würfeln. Zucchini waschen, entkernen, würfeln. Tomate waschen und würfeln. Champignons putzen und würfeln.
  3. Öl erhitzen. Zwiebeln anbraten. Zucchini Champignons und Tomaten zufügen. Mit 25 ml Wasser auffüllen und ca. 5 Min. kochen lassen.
  4. Schmelzkäse einrühren und mit ital. Kräutern abschmecken. Die Auberginen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 C ca. 10 Min. backen.
  5. Mit Reis servieren.

Tofu Stroganoff
Für 2 Personen:

  • 200 g Tofu

Marinade:

  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sambal Oelek
  • 100 ml passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • je 1 rote, grüne und gelbe Paprika
  1. Den Tofu waschen, abtropfen lassen und in Würfel schneiden.
  2. Für die Marinade den Knoblauch schälen und pressen und mit den übrigen Zutaten vermischen, den Tofu zugeben und 6-12 Stunden zugedeckt in der Marinade ziehen lassen.
  3. Die Zwiebeln schälen und in Schieben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin dünsten. Mit den passierten Tomaten und der Brühe ablöschen.
  4. Tofu und Marinade zugeben und mischen.
  5. Die Paprika waschen und in Streifen schneiden, dazugeben und alles zusammen eine halbe Stunde auf kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salzkartoffeln oder Reis servieren.

Paprika mit Spinatfüllung
Für 2 Personen:

  • 300 g junger Spinat, tiefgekühlt
  • 3 Paprika (rot, gelb, grün)
  • 2 Tomaten
  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g geraspelten Käse, 30 % F i.Tr.
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • 150 ml Gemüsebrühe
  1. Spinat auftauen lassen. Die grüne und rote Paprika quer halbieren und ca. 5 Min. in kochendem Wasser blanchieren. Danach mit kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen.
  2. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Tomaten waschen, entkernen und würfeln. Gelbe Paprika waschen, putzen und würfeln.
  3. Spinat, Tomaten, Sonnenblumenkerne, gelbe Paprika und Käse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die rote und grüne Paprika in eine Auflaufform setzen und mit der Gemüsemischung füllen. Gemüsebrühe in die Auflaufform gießen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 C ca. 15-20 Min. backen.
  • Dazu Reis servieren.

Gurkenpfanne mit Tofu
Für 2 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Diät-Pflanzencreme
  • 130 g Tofu
  • 1 TL Curry
  • 4 (400 g) Schmorgurken
  • 2 Tomaten
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 8 Rosmarinnadeln
  • Salz
  • Chiliflocken
  • ein paar Spritzer Worcestersauce (vegetarisch)
  • 15 ml Kaffeesahne (10 % F)
  • 1 EL Petersilie
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Tofu abtropfen lassen und würfeln. Gurken und Tomaten waschen und würfeln.
  2. Pflanzencreme erhitzen und Zwiebeln, Curry und Tofu anbraten. Gurken, Tomaten, Sonnenblumenkerne und Rosmarinnadeln zufügen und zugedeckt ca. 8 Min. dünsten.
  3. Mit Salz, Chiliflocken und Worcestersauce abschmecken. Kaffeesahne und Petersilie zufügen und mit Herzogin-Kartoffeln servieren.

Herzogin-Kartoffeln

  • 750 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz
  • Muskatnuß
  • 1 TL Kaffeesahne
  1. Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser ca. 20 Min. kochen. Abtropfen lassen, zerstampfen und abkühlen lassen.
  2. Ei trennen. Eiweiß und Speisestärke verrühren und unter die Kartoffelmasse heben. Mit Salz und Muskatnuß abschmecken.
  3. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und Tuffs auf ein Backblech mit Backpapier spitzen.
  4. Eigelb mit Kaffeesahne verrühren und die Tuffs damit bestreichen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 200-225 C ca. 10-15 Min. backen.

Tofustreifen in Tomatensauce
Für 2 Personen:

  • 400 g Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 3 Tl Pflanzencreme
  • 500 g passierte Tomaten
  • 2 EL 6-Kräuter-Mischung, gefroren
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Tofu abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Fett in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Tofustreifen braun anbraten. Passierte Tomaten zufügen und 1 EL Wasser zufügen. Kräuter untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit Ebly (Zartweizen) oder Reis und Gemüse oder Salat servieren.

Zwiebelkuchen
Springform 18 cm:

  • 62,5 g Mehl
  • 62,5 g Magerquark
  • 62,5 g Halbfett-Margarine
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Zwiebeln
  • 1 TL Pflanzencreme
  • 50 g geriebenen Käse, fettreduziert
  • 100 g saure Sahne
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Mehl, Quark, Margarine und Backpulver zu einem Teig rühren.
  2. Den Teig durchkneten, ausrollen in eine gefetteten Springform geben, dabei einen Rand von ca. 2 cm hochziehen.
  3. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und in der Pflanzencreme andünsten. Auf dem Teig verteilen, darauf den geriebenen Käse geben.
  4. Saure Sahne, Ei, Salz und Pfeffer mixen und über den Käse gießen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 150C ca. 30 Min. backen.

Hacknester
Für 6 Stück:

  • 1 Brötchen
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 240 g vegetarisches Hackfleisch z.B. www.valess.nl
  • 1 EL 8-Kräuter-Mix, gefroren
  • 1 Ei
  • 100 g geriebener Käse, 30% F
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 2 Tomate, Scheiben
  1. Brötchen in Wasser einweichen, gut ausdrücken.
  2. Vegetarisches Hack mit Brötchen, Zwiebel, Ei, Kräutern und gewürzen gut vermengen. Die Hälfte des Käses unterheben.
  3. Auf einem Backblech mit Backpapier Nester formen. Die gewürfelten Tomaten darin verteilen und im Backofen bei 200C ca. 10 Min. backen.
  4. Den restlichen Käse darauf verteilen und jeweils mit 1 Tomatenscheibe belegen. Weitere 10 Min. backen.
  • Dazu schmeckt Reis.

Tofupfanne Provencal
Für 2 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 3 Zucchini (500 g)
  • 200 g Tofu
  • 4 Tomaten
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe (Instant)
  • 2 TL Kräuter Senf von der Schwerter Senfmühle
  1. Zwiebeln schälen und würfeln. Paprika und Zucchini waschen, putzen und würfeln. Tomaten waschen und würfeln. Tofu waschen, abtropfen lassen und würfeln.
  2. Zwiebeln, Paprika und Tofu in heißem Olivenöl scharf anbraten, danach Zucchini hinzugeben.
  3. Tomatenmark hinzugeben und mit Wasser ablöschen. Gemüsebrühe einrühren ca. 2 Min. durchkochen.
  4. Kräuter Senf einrühren, dieser bindet schön und gibt den besonderen Geschmack.
  • Mit geschmorten Kartoffeln, Reis, Nudeln oder Ebly Zartweizen servieren. Es schmeckt alles dazu.

Zucchini gefüllt mit Soja
Für 2 Personen:

  • 25 g Sojagranulat
  • 75 g Wasser
  • 1 große Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • 1 TL Pflanzenfett
  • 2 runde Zucchini
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Cajun Gewürz
  • 125 ml Gemüsebrühe
  1. Soja in Wasser einweichen und 10 Minuten ziehen lassen. Soja, Zwiebel und Paprika in Fett anbraten.
  2. Tomatenmark einrühren und mit Gewürz abschmecken.
  3. Von den Zucchini einen Deckel abschneiden, aushöhlen und 2 EL vom Fleisch zu der Sojamischung geben. Mischung in die Zucchini einfüllen und Deckel drauflegen.
  4. In eine Auflaufform setzten. Brühe dazugießen. Im vorgeheizten Backofen bei 175C 30-35 Min. garen.

Kichererbsen-Gratin
Für 2 Personen:

  • 700 g Blumenkohl, gefroren
  • 1 Dose Kichererbsen (265 g)
  • 250 ml Soja-Sahne (Soyatoo Soya Cooking Cream)
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 2 TL arabische Gewürzmischung
  1. Den Blumenkohl in Wasser ca. 10 Min. gar kochen, abtropfen lassen.
  2. Soja-Sahne mit Wasser, Gemüsebrühe und Gewürzmischung verquirlen.
  3. Blumenkohl in eine Form geben. Die abgetropften Kichererbsen darauf geben und mit der Sahnemischung begießen.
  4. Bei Oberhitze ca. 20 Min. bräunen.
  • Dazu schmeckt Fladenbrot ganz ausgezeichnet.

Aprikosen-Tofu
Für 2 Personen:

  • 130 g Tofu
  • 2 TL Pflanzencreme
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 4 Aprikosen, entkernt
  • 1 Prise Zitronenschale
  • TL Curry
  • 3 EL Milch
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • flüssiger Süßstoff
  • 1 EL Amaretto
  1. Tofu abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. 1 TL Fett erhitzen, Tofu darin anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  2. 1 TL Fett in der gleichen Pfanne erhitzen und Zwiebel darin anbraten. 1 Prise Zitronenschale und Curry dazu geben und mit den Aprikosen kurz anschwitzen.
  3. Alles in ein hohes Gefäß umfüllen und mit Milch und Zitronensaft pürieren.
  4. Sauce wieder in Pfanne geben und kurz aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Curry, Süßstoff oder Zucker und Amaretto abschmecken.
  5. Tofu in Sauce geben und darin erneut erwärmen. Mit Ebly Zartweizen oder Reis servieren.

Merry-Lee's Spinat Wraps

  • Pro Person 2-3 Tortillas nach Wahl ( hier kleine Spinat-Tortillas)
  • Frischer Baby-Spinat
  • Frischkäse
  • Cashewkerne
  • China-Sauce (Original wird eine Sesamsauce genommen, ich konnte sie bisher nicht in Deutschland bekommen)
  1. Die Tortilla kurz in der Mikrowelle erwärmen, mit Frischkäse bestreichen.
  2. Dann den Spinat darauf verteilen. Die Sauce darauf geben und mit Cashewkernen bestreuen. Zum Schluß aufrollen.

Lesco (Ungarische Gemüsepfanne)
Für 4 Personen:

  • je 1 rote, grüne, gelbe Paprika, gewürfelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Salatgurke, geschält, entkernt, gewürfelt
  • 1 TL Pflanzenfett
  • 400 g Tomaten (Dose)
  • Salz
  • Paprika, edelsüß
  • Cayennepfeffer
  1. Paprika, Zwiebel und Gurke in Fett abraten.
  2. Mit Tomaten ablöschen und ca. 15 Min. köcheln lassen.
  3. Mit Gewürzen abschmecken.
  • Wer mag kann noch 1 EL saure Sahne einrühren.

Zucchini gefüllt mit Kartoffelpüree
Für 2 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 große Zucchini (ca.300 g)
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Halbfett-Margarine
  • 1 TL Chili Senf der Schwerter Senfmühle
  • 40 g geriebenen Käse, 30 % F
  1. Die Zucchini waschen, längs halbieren. Kerne mit einem Löffel herauslösen. Dann in Wasser ca. 10 Min. garen.
  2. Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen, abgießen und mit dem Kartoffelstampfer stampfen, dabei Margarine und Milch zufügen. Mit Chili-Senf abschmecken.
  3. Tomaten in Gratin-Form legen, darauf die Zucchini geben und diese mit dem Kartoffelpüree füllen.
  4. Im vorgeheizten Ofen bei 175 C 5 Min. backen, dann mit Käse bestreuen und noch mal 5 Min. überbacken.
  5. Mit Schnittlauchröllchen und Tomatenmark verzieren.
  • Wem das zu trocken erscheint, kann noch gerne eine Tomatensauce dazu servieren.

Spinat-Feta-Kuchen
Springform 26 cm

  • 1 Backmischung für Pizza-Teig (z.B. Mondamin)
  • 450 Blattspinat, tiefgekühlt
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Naturjoghurt, 1,4 % F
  • 2 Eier
  • 250 g Feta-Käse, 30 % F
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  1. Backmischung nach Packungsanleitung mit 125 ml lauwarmen Wasser zu einem Teig verarbeiten. Spinat auftauen lassen und gut ausdrücken.
  2. Den Teig durchkneten, ausrollen in eine gefetteten Springform geben, dabei einen Rand von ca. 2 cm hochziehen.
  3. Zwiebel und Knoblauch n schälen und würfeln. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch andünsten. Spinat zufügen und vermischen und alles auf den Teigboden geben.
  4. Joghurt, Feta, Eier, Salz, Pfeffer und Muskat mit dem Mixstab mixen und über den Spinat gießen.
  5. Im nicht vorgeheizten Backofen bei 150C ca. 45-50 Min. backen.
  • Besser ist es, den Teig in der Form erst 10 Min. vorzubacken, dann den Spinat und die Feta-Masse darauf zu verteilen und noch mal ca. 30 Min. fertig backen.

Pflaumen-Lauch-Tofu
Für 2 Personen:

  • 200 g Tofu, in Würfel geschnitten
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Pflaumensenf ( Schwerter Senfmühle)
  • 1 TL Pflanzencreme
  • 1 Stange Lauch, in Ringe geschnitten
  • 4 Pflaumen, entsteint und in Scheiben geschnitten
  • 180 g Bambussprossen
  • 50 ml Wasser
  • 3 TL Pflaumenmus
  • Pfeffer
  1. Sojasauce mit Zitronensaft und 1 TL Pflaumensenf mischen und den Tofu darin 4 Stunden marinieren.
  2. Tofu aus Marinade nehmen und in Pflanzencreme anbraten. Die Marinade aufbewahren. Tofu herausnehmen und beiseite stellen.
  3. Lauch und Pflaumen in der Pfanne anbraten. Mit Wasser ablöschen und Marinade zufügen. Bambussprossen zugeben.
  4. Mit Pflaumenmus, 1 TL Pflaumensenf und Pfeffer abschmecken. Tofu wieder zufügen und in der Sauce erwärmen.
  5. Mit Reis servieren.
  • Statt Bambussprossen können auch Sojasprossen/Mungobohnensprossen genommen werden.

English

Home

Automobile

Our Cat

Model construction

Veggie

Vecations

nach oben